Aktuelles

Premiere bei Tesla: Nach Model S kommt jetzt die X-Generation

Eine Mischung aus SUV und Minivan, die neben Elektroantrieb und sieben Sitzen zwei Kofferräume und Flügeltüren besitzt: Mit dem Model X, Nachfolger des Tesla Model S, feiert in Genf jetzt ein sehr ungewöhnliches Auto seine Europapremiere. Nach dem Tesla Roadster und dem Tesla Model S feiert jetzt das Model X beim Autosalon in Genf seine Europapremiere. Dank des neuen Elektrofahrzeugs wird der US-amerikanische Autobauer nach dem Sportwagen- und dem Limousinen-Segment ab 2014 auch im SUV-Bereich vertreten sein. Das fünf Meter lange Fahrzeug soll dann in seiner Klasse neue Maßstäbe setzen.

Elektro-SUV mit 300 Kilometern Reichweite

Stolze 2,1 Tonnen wiegt das Model X, schafft den Sprint auf 100 km/h trotzdem in nur fünf Sekunden. Die Speicherleistung des Lithium-Ionen-Akkus beträgt je nach Ausführung 40, 60 oder 85 kWh, was laut Herstellerangabe zu einer maximalen Reichweite von 300 Kilometern führen soll. Wahlweise kann der Käufer sich dabei für einen oder zwei Elektromotoren (Hinterrad- oder Allradantrieb) entscheiden. Überwachen und steuern lassen sich alle Funktionen über den 17-Zoll-Touchscreen-Monitor, der (wie auch im Falle des Tesla Model S) beim Model X das Zentrum des Armaturenbrettes bildet. Auch sonst ist das neue SUV technisch gesehen an seine Vorgänger-Limousine angelehnt. So befinden sich die Akkus im Boden des Fahrzeugs, der E-Motor liegt an der Hinterachse. Einzig die Allradausführung mit zweitem Motor vorn ist neu. Maximal sieben Personen haben im Model X Platz – mit vergleichsweise hohem Komfort, nimmt man die hinteren zwei Kindersitze als Maßstab, die Tesla im Model S verbaute.

Zwei Kofferräume und zwei Flügeltüren

Wo die Technik noch im Großen und Ganzen mit den von Tesla im Model S verbauten Komponenten übereinstimmt, bietet das Model X-SUV in puncto Optik einige Überraschungen. Neben einem neuen Lack und den neuen Felgen fallen insbesondere die hinteren Türen ins Auge, die in bester Lamborghini-Manier nach oben aufschwingen. Dies ermöglicht auch den Fahrgästen Nummer sechs und sieben einen komfortablen Einstieg. Zudem wurde das Ladevolumen weiter vergrößert: Über 1000 Liter fassen die zwei Kofferräume (vorn und hinten). Schon beim Tesla Model S stellten die verfügbaren 895 Liter einen einzigartigen Wert im Klassenvergleich dar.

Model X setzt neue Maßstäbe

Die SUV-Konkurrenz dürfte es schwer haben, mit den Leistungswerten und dem Komfort des neuen Tesla mitzuhalten. „Unser Model X ist so dynamisch wie ein Sportwagen, so geräumig wie ein Van und so alltagstauglich wie ein SUV”, äußerte sich Tesla-Chef Elon Musk bei der Weltpremiere des Model X auf der diesjährigen Detroit Motor Show. Erhältlich wird das neue E-Auto voraussichtlich ab Anfang 2014 sein.

Zur klassischen Website