Teil 2: Alufelgen schleifen, grundieren und lackieren | 1 2

Alufelgen lackieren: Schritt-für-Schritt-Anleitung

Rollsplit, Streusalz und Bordsteine sorgen schnell dafür, dass Felgen zerkratzen und die Lackschicht beschädigt wird. Doch mit etwas Geschick und einer detaillierten Anleitung gelingt es recht leicht, in Eigenarbeit seine Alufelgen zu lackieren. Welche Werkzeuge und Arbeitsschritte notwendig sind, hat Reifen.de übersichtlich für Sie zusammengefasst.

Alufelgen mithilfe einer Einspannvorrichtung abschleifen und lackieren

Vor dem Lackieren der Felgen muss der alte Lack komplett entfernt werden.
Wer Felgen aus Aluminium lackieren möchte, sollte sich als Arbeitsumgebung unbedingt einen trockenen, staubfreien und gut beleuchteten Raum suchen. Vor dem Lackieren der Felgen muss der alte Lack komplett entfernt werden. Dann gilt es, vorhandene Schäden zu beseitigen. Erst jetzt können eine Grundierung, ein Farblack und ein Klarlack aufgetragen werden.

Am einfachsten lassen sich diese Arbeiten unter Zuhilfenahme einer Montiermaschine ausführen:

In diese lässt sich die Felge einspannen und in eine konstante Drehbewegung versetzen. Dadurch wird sowohl die Schleifarbeit als auch das Lackieren selbst erheblich vereifacht.

Doch auch ohne Einspannvorrichtung ist das Lackieren von Alufelgen problemlos möglich. Folgende Materialien und Werkzeuge sind hierbei vonnöten:

  • Schleifpapier (verschiedene Körnungen: 240, 400, 600, 800)
  • Silikon-Entferner oder Nitro-Verdünnung
  • Aluminium-Grundierung
  • Felgenlack
  • Klarlack
  • Staubschutzmaske

Felgen selber lackieren: So geht’s!

1. Schäden beseitigen

Im ersten Schritt müssen vorhandene Schäden (Kerben und Kratzer) beseitigt werden, damit die Alufelgen nach dem Lackieren keine Unregelmäßigkeiten der Oberfläche aufweisen. Kleinere Schrammen lassen sich in der Regel „wegpolieren“. Hierfür kommt Schleifpapier mit vergleichsweise grober Körnung (zum Beispiel 240er) zum Einsatz. Sind die Beschädigungen größer und tiefer, kann eine Reparatur der Alufelge durchgeführt werden (zum Beispiel mit dem Smart-Repair-Verfahren).

Achtung

Eine Felgenreparatur ist nur bei Schäden bis etwa 2 Millimeter sinnvoll. Handelt es sich dagegen um einen Haarriss, darf die Felge nicht mehr verwendet werden. Sofern Sie ein neues Felgenmodell benötigen, können Sie über einen Produkt- und Preisvergleich günstige Alufelgen finden und direkt beim Händler Ihrer Wahl bestellen.

Im Anschluss müssen die Alufelgen abgeschliffen, grundiert und lackiert werden.

Teil 2: Alufelgen schleifen, grundieren und lackieren | 1 2

Autor: Henrik Lode

© Foto: iStockphoto.com / choja

Zur klassischen Website

Newsletter-Anmeldung

Ihre Nachricht wurde gesendet. Unser Operator wird Sie umgehend kontaktieren