Vorsicht bei Profiltiefe: Sommerreifen rechtzeitig wechseln

Mit abnehmender Profiltiefe von Sommerreifen erhöht sich die Gefahr für Aquaplaning erheblich. Daher raten ADAC, TÜV und Verkehrspolizei dazu, die Bereifung rechtzeitig zu wechseln. Wann genau der richtige Zeitpunkt gekommen ist, hängt von der Breite der Reifen ab.

Der ADAC rät dazu, bereits bei 4 mm Restprofil den Reifen zu wechseln.

Die vorgeschriebene Profiltiefe von Sommerreifen beträgt laut Straßenverkehrs-Zulassungs-Ordnung (StVZO) 1,6 Millimeter. Ist dieser Wert erreicht, haben sich jedoch die Haftungseigenschaften eines Reifenprofils schon so weit verschlechtert, dass insbesondere bei regennasser Fahrbahn ein stark erhöhtes Unfallrisiko besteht.

Ausreichende Profiltiefe von Sommerreifen schützt vor Aquaplaning

Das Profil eines Reifens funktioniert wie ein Drainagesystem. Regenwasser wird über die Profilrillen zur Seite und nach hinten abgeleitet. Auf diese Weise behalten die Profilblöcke fortwährend den Kontakt zur Straße und die Haftung kann nicht verlorengehen.

Verringert sich die Profiltiefe der Sommerreifen, verringert sich auch die Aufnahmekapazität der Profilrillen. Sobald das Wasser nicht mehr abgeleitet werden kann, sammelt es sich unter der Lauffläche und der Reifen verliert den Bodenkontakt. Ein solches „schwimmendes“ Fahrzeug lässt sich weder steuern noch abbremsen.

Experten warnen: Gesetzliche Mindestprofiltiefe von Sommerreifen ist zu gering

Fabrikneue Reifen besitzen in der Regel circa acht Millimeter an Profiltiefe. Sommerreifen, die bis auf drei Millimeter abgefahren sind, können im Vergleich nur noch etwa 30 Prozent an Wasser ableiten. Bei den gesetzlich vorgeschriebenen 1,6 Millimetern beträgt die Aufnahmefähigkeit für Wasser grade noch rund 10 Prozent.

Experten raten daher, als minimale Profiltiefe bei Sommerreifen drei Millimeter nicht zu unterschreiten. Vor allem für Breitreifen sollte dieses Mindestmaß unbedingt eingehalten werden, da die Gefahr des „Aufschwimmens“ hier noch größer ist. Ist der Zeitpunkt gekommen, einen neuen Satz Reifen anzuschaffen, sollten Sie darauf achten, dass die Preise von Händler zu Händler sehr unterschiedlich ausfallen können. Ein kostenloser Produkt- und Preisvergleich auf einem unabhängigen Vergleichsportal hilft Ihnen dabei, preiswerte Angebote für aktuelle Reifenmodelle zu finden.

Fazit

Die ausreichende Profiltiefe bei Sommerreifen sorgt für eine sichere Haftung und kurze Bremswege. Insbesondere bei Regen birgt ein zu dünnes Profil die Gefahr von Aquaplaning. Um Brems- und Lenkkräfte zuverlässig übertragen zu können, sollte daher eine Profiltiefe von drei Millimetern nicht unterschritten werden.

Autor: Henrik Lode

© Video: YouTube / ADAC

Zur klassischen Website

Newsletter-Anmeldung

Ihre Nachricht wurde gesendet. Unser Operator wird Sie umgehend kontaktieren