Achtung bei Reifengröße: Mit falschen Rädern erlischt die Betriebserlaubnis

Die Reifengröße ist eine wichtige Kennzahl beim Kauf neuer Bereifung. Denn nur bestimmte Dimensionen sind für ein Auto zugelassen. Werden die falschen Räder verwendet, erlöschen sowohl Betriebserlaubnis als auch Versicherungsschutz. Lesen Sie hier, wie Sie die Reifengröße ermitteln und welche Reifen Sie für Ihr Fahrzeug verwenden dürfen.

Angaben zur Reifengröße in der Zulassungsbescheinigung
In der Zulassungsbescheinigung Teil I oder im CoC-Papier findet man die zugelassenen Reifengrößen.

Die Angaben zur Reifengröße befinden sich an der Flanke eines Reifens und in den Fahrzeugpapieren. Verbindlich sind hierbei die Informationen in den Papieren. Für alle vor 2005 zugelassenen Fahrzeuge stehen die diesbezüglichen Werte im Fahrzeugschein (Ziffern 20-23). Bei neueren Fabrikaten wird der Fahrzeugschein durch die Zulassungsbescheinigung ersetzt. Dort finden Sie die entsprechenden Angaben unter Ziffer 15.

Sofern es mehrere zulässige Reifengrößen gibt, sind diese im CoC-Papier (Certificate of Conformity) vermerkt. Liegt die CoC den Fahrzeugpapieren nicht bei, kann sie nachträglich vom Fahrzeughersteller bezogen werden.

Was genau bedeuten die Angaben zur Reifengröße?

Die Reifengrößenbezeichnungen lassen sich innerhalb einer Buchstaben- und Zahlenfolge finden, die wie folgt aussieht:

225/45 R17 94W

Die drei fett markierten Werte stellen hier die speziellen Angaben zur Reifengröße dar. Im Einzelnen sind dies:

Hinzu kommen noch Angaben

Müssen alle Werte zur Reifengröße exakt übereinstimmen?

Fahrzeug und Reifengröße sind konstruktionstechnisch exakt aufeinander abgestimmt. Nur so können vom Hersteller für alle fahrtechnisch relevanten Bereiche (Kraftübertragung, Fahrstabilität, Lastbewältigung und Dämpfung) uneingeschränkte Sicherheit und Funktionalität garantiert werden. Daher gibt es für jedes Fahrzeug eindeutig vorgeschriebene Reifengrößen.

In manchen Fällen werden jedoch abweichende Reifendimensionen im Zuge einer Einzelabnahme zugelassen und nachträglich in die Papiere eingetragen. Zuständig hierfür ist die Kraftfahrzeug-Zulassungsstelle beim TÜV.

Fazit

Um sicherzugehen, die für ein Fahrzeug richtige Reifengröße zu ermitteln, sollten Sie stets die Fahrzeugpapiere zu Rate ziehen. Werden Reifen unzulässiger Größen montiert, verliert das Fahrzeug automatisch seine Betriebszulassung und darf nicht mehr im öffentlichen Straßenverkehr gefahren werden.

Autor: Henrik Lode

Zur klassischen Website

Newsletter-Anmeldung

Ihre Nachricht wurde gesendet. Unser Operator wird Sie umgehend kontaktieren