Kulinarische Highlights aus dem Süden Deutschlands

Das westliche Baden-Württemberg bildet mit seinen verschiedenen Weinregionen eines der schönsten Ausflugsziele hierzulande. Gerade für den Urlaub mit dem Auto ist die Region geradezu prädestiniert. Denn mitten durch das wunderschöne Weinland Baden verläuft die Badische Weinstraße, eine der attraktivsten Autorouten Deutschlands. Streckenverlauf der Badischen WeinstraßeLänge: 200 km Wichtige Orte entlang der Badischen Weinstraße: Baden-Baden – Bühl – Offenburg – Oberkirch – Lahr – Emmendingen – Vogtsburg im Kaiserstuhl – Breisach am Rhein – Freiburg im Breisgau – Müllheim – Weil am Rhein Hauptattraktionen: Weinspezialitäten (Spätburgunder, Müller-Thurgau, Ruländer, Grauburgunder, Riesling), Rebland Baden-Baden, Abtalbahn, Altstadt Freiburg (mit Frieburger Münster), Siebentälerstadt Bad Herrenalb, St. Stephansmünster Breisach, Burgruinen (Baden, Neuwindeck, Rötteln, Weinheim), Gallerturm, Hochmoorgebiet Kaltenbronn, Neckar, Schwarzwald, Naturschutzgebiete Vogtsburg Weiterführende Aktivitäten: Weinwanderungen, Weinverkostungen, kulturelle und historische Sehenswürdigkeiten Unsere Punkte-Wertung:  

200 km durchs Weinland Baden

Die Badische Weinstraße verbindet seit 1954 die großen Weinregionen von Baden-Württemberg miteinander. Von Baden-Baden über Kaiserstuhl und Tuniberg verläuft die populäre Ferienstraße im Zick-Zack-Kurs bis nach Weil am Rhein. Aufgrund der vielen Gasthöfe mit ihren zahlreichen regionalen Spezialitäten wird die Reiseroute auch häufig als „Badens Schlemmerstraße“ oder „Deutschlands Genießerecke“ bezeichnet. Maßgeblich für die Beliebtheit der Autoroute sind jedoch insbesondere die hochkarätigen Weine, die in den verschiedenen Weinregionen entlang der Fahrstrecke in großem Umfang angebaut werden.

Weinregionen vom Schwarzwald bis zum Oberrhein

Die Badische Weinstraße führt entlang der großen Weinanbaugebiete zwischen Schwarzwald und Oberrhein. Beginnend in Baden-Baden verläuft die Autoroute durch die Weinregionen Ortenau, Kaiserstuhl, Tuniberg, Breisgau und Markgräflerland. Entlang der Fahrstrecke existieren zahlreiche Nebenrouten und Ausflugsmöglichkeiten, wodurch sich die Ferienstraße wie ein Netz aus Weinlehrpfaden und Weinwanderrouten über das Weinland Baden spannt. Nachdem die Hauptroute in Ortenau und dem Breisgau recht geradlinig ihrem verlauf folgt (als Ortenau-Route und Breisgau-Route), erweitert sich der Routenplan weiter südlich um „Abstecher“ wie die Tuniberg-Route, die Kaiserstuhl-Route, die Ost-Route und die West-Route. In Weil am Rhein, kurz vor der Schweizer Grenze, findet die Badische Weinstraße schließlich ihr Ende.

Kurvenreiche Strecke mit wundervollen Ausblicken

Mit einer Rebfläche von fast 16.000 Hektar ist das Weinland Baden das drittgrößte Weinanbaugebiet Deutschlands. Neben den vielen Winzerhöfen mit ihren kulinarischen Spezialitäten prägen vor allem die altehrwürdigen Fachwerkbauten, historischen Gehöfte, Schlösser, Klöster und Museen die Autoroute durch eine der eindrucksvollsten Landschaften Deutschlands. Die kurvenreiche Streckenführung der Badischen Weinstraße macht die Ferienstraße dabei zu einer attraktiven Fahrtroute – und ermöglicht dem Autoreisenden zahlreiche unvergessliche Ausblicke auf wunderschöne Täler und majestätische Weinberge.    

Bilder der Badischen Weinstraße

Zur klassischen Website