Auf den Spuren der deutschen Automobilindustrie

Im Wein- und Genießerland Baden verläuft eine der beliebtesten Ferienstraßen Deutschlands: Die Bertha Benz Memorial Route. Ihr Streckenverlauf zeichnet die erste Fernfahrt mit einem Automobil nach, welche Bertha Benz 1888 im firmeneigenen Patent-Motorwagen Nummer 3 unternahm. Neben der automobilgeschichtlichen Bedeutung begeistert die Autoroute vor allem durch die zahlreichen landschaftlichen und kulturellen Highlights in einer der schönsten Urlaubsregionen Deutschlands. Verlauf der Bertha Benz Memorial RouteLänge: 194 km Wichtige Orte entlang der Bertha Benz Memorial Route: Mannheim – Ladenburg – Schriesheim  – Heidelberg – Wiesloch – Bad Schönborn – Ubstadt-Weiher – Grötzingen (bei Karlsruhe) – Remchingen – Stein – Pforzheim – Neulingen – Bretten – Heidelsheim – Bruchsal – Hambrücken – Kirrlach – Reilingen – Hockenheim – Ketsch – Schwetzingen Hauptattraktionen: Weinbaugebiet Baden, Odenwald, Kraichgau, Schwarzwald, Oberrheinische Tiefebene, Rheinauen, Kurfürstliches Schloss Mannheim, Mannheimer Wasserturm, Automuseum Dr. Carl Benz (Ladenburg), Heidelberger Schloss und Altstadt, Stadt-Apotheke Wiesloch (erste Tankstelle der Welt), Schloss Bruchsal, Pforzheimer Schmuckwelten, Kloster Maulbronn bei Bretten, Hockenheimring, Schloss Schwetzingen Weiterführende Aktivitäten: Motorsport, Schloss- und Klosterbesichtigungen, Altstadtbesichtigungen, Weinverkostungen Unsere Punkte-Wertung:  
"Die historische Bertha Benz Memorial Route ist zauberhaft, romantisch und abwechslungsreich. Es gibt viel auf der Spur von Bertha Benz zu entdecken und es ist schön, diese nostalgischen Gefühle von der bewegenden ersten Tour mit DEM Automobil überhaupt in den Mauern der sehenswerten Städte zu erleben. Gerade das süße Ladenburg und Heidelberg haben mich schnell in ihren Bann gezogen. Die Straßen sind sehr angenehm und abwechslungsreich. Für mich sind auf jeden Fall die vielen tollen Städte und deren Schlösser aus der Tour hervorzuheben. Ideal für Pärchen oder einfach ein paar Freunde, die Land, Kultur und Leute kennen lernen wollen. Auch Benz- oder Automobilbegeisterte werden auf der Tour sicher auf ihre Kosten kommen."   Chris Wilpert (Globesurfer - Der Reiseblog)
 

Urlaub mit dem Auto in der Oberrheinischen Tiefebene

Das frühere Land Baden (heute Teil von Baden-Württemberg) ist eines der beliebtesten Reiseziele für den Urlaub mit dem Auto. Sein Zentrum bildet die Oberrheinische Tiefebene, eine Landschaft, deren Einzigartigkeit aus den Überresten einstiger Vulkane, dem Rhein und ausgedehnten Weinbau-Gebieten resultiert. Ausgehend von Mannheim verläuft die Bertha Benz Memorial Route mitten durch das wunderschöne Gebiet am Mittellauf des Rheins, und passiert neben den eindrucksvollen Landschaftsbildern im Südwesten Deutschlands viele bekannte Städte und Orte.

Von Mannheim nach Pforzheim und zurück

Als der Benz Motorwagen, das von Carl Benz 1886 erfundene erste Automobil, keinen wirtschaftlichen Erfolg brachte, unternahm dessen Ehefrau Bertha Benz im August 1888 mit ihren zwei Söhnen eine Fernfahrt von Mannheim nach Pforzheim und zurück, um die Alltagstauglichkeit des pferdelosen Fuhrwerks zu beweisen. Nicht zuletzt dieser „Marketing-Aktion“ ist es zu verdanken, dass Carl Benz im Anschluss viele neue Kunden für den revolutionären Motorwagen gewinnen konnte. Der Routenplan der historischen Fahrstrecke verläuft dabei in Form einer Acht. So fuhr Bertha Benz auf dem Hinweg von Mannheim über Ladenburg, Heidelberg, Wiesloch, Bad Schönborn, Ubstadt-Weiher, Bruchsal, Grötzingen (bei Karlsruhe), Remchingen und Stein nach Pforzheim. Dort verbrachte sie mit ihren zwei Söhnen drei Tage, bevor es über Neulingen, Bretten, Heidelsheim, Bruchsal, Hambrücken, Kirrlach, Reilingen, Hockenheim, Ketsch und Schwetzingen wieder zurück nach Mannheim ging.

Mit Bertha Benz durch das Weinland Baden

Im Volksmund wird Baden auch als das „Wein- und Genießerland“ bezeichnet. Dies resultiert aus den vielen Weinauen, die den Autoreisenden zu unvergesslichen kulinarischen Zwischenstopps einladen. Die Autoroute folgt auf dem Hinweg im Bereich der Oberrheinischen Tiefebene verschiedenen Römerstraßen und führt entlang von Odenwald, Kraichgau und Schwarzwald vorbei an zahlreichen fast vergessenen historischen Schauplätzen. Ein Beispiel ist die Stadtapotheke Wiesloch (bei Heidelberg): Hier erwarb Bertha Benz das als Treibstoff benötigte Ligroin, wodurch die Apotheke zur ersten Tankstelle der Welt wurde. Auf dem Rückweg verläuft die Fahrtroute dann ebenfalls durch den Kraichgau und durch die Oberrheinische Tiefebene, diesmal jedoch weiter westlich entlang der Rheinauen. Nach insgesamt 194 Kilometern ist der Start- und Zielort Mannheim wieder erreicht.  

Bilder der Bertha Benz Memorial Route

Zur klassischen Website