Entdecken Sie Europas vielseitigste Glasregion

Durch die weitläufigen und unberührten Naturgebiete von Bayrischem Wald und Oberpfälzer Wald verläuft die Glasstraße, eine der beliebtesten Autorouten Deutschlands. Auf einer Fahrstrecke von 250 Kilometern erwarten den Reisenden auf der geschichtsträchtigen Ferienstraße neben eindrucksvollen Landschaftsbildern zahlreiche Einrichtungen, Museen und historische Schauplätze, welche bis heute die 700-jährige Tradition der deutschen Glasherstellung und -veredelung widerspiegeln.   Verlauf der GlasstrasseLänge: 250 km Wichtige Orte entlang der Glasstraße: Waldsassen – Mitterteich – Plößberg – Weiden – Schönsee – Gleißenberg – Furth im Wald – Arnbruck – Bodenmais –Zwiesel – Frauenau – Regen – St. Oswald – Spiegelau – Grafenau – Philippsreut – Hohenau – Freyung – Tittling – Passau Hauptattraktionen: Naturlandschaften Bayrischer Wald und Oberpfälzer Wald, Glasmuseen (Passau und Frauenau), Historisches Glasschleif- und Polierwerk (Hagenmühle), Glasschmelzofenbau-Museum (Plößberg), Museumsdorf Bayerischer Wald, Fischereimuseum Oberpfalz, Kristallglaspyramide (Zwiesel), Weinfurtner Glasdorf, Waldwipfelweg (St. Englmar), Burgruinen (Weißenstein und Leuchtenberg), Silberbergwerk (Bodenmais) Weiterführende Aktivitäten: Bergsport, Wandertouren, Radwandern, historische und kulturelle Sehenswürdigkeiten, Stadtfeste rund ums Glashandwerk, Bergwerksbesichtigungen Unsere Punkte-Wertung:    

Die größte zusammenhängende Waldlandschaft Mitteleuropas

An der Grenze zu Tschechien liegt der Bayrische Wald. Zusammen mit dem angrenzenden Böhmerwald bildet die einzigartige Naturlandschaft eines der größten zusammenhängenden Waldgebiete Europas. Wer die Reiseroute der Glasstraße entlangfährt, durchquert hier unberührte Wälder, überquert riesige Bergmassive und passiert kristallklare Bäche und idyllische Bergseen. Dabei führt die Autoroute durch die Landkreise Cham, Freyung-Grafenau, Neustadt an der Waldnaab, Passau, Regen, Schwandorf, Straubing-Bogen und Tirschenreuth. Zwischen Waldsassen im Norden und Passau im Süden erwarten den Autoreisenden die einzigartigen Landschaften zwischen Donau, Böhmerwald und Oberösterreich. Inmitten der eindrucksvollen Naturgebiete treffen Sie auf der Fahrstrecke sowohl auf historische Einrichtungen wie aktuelle Glasmacher und Glasveredler, die das traditionsreiche Handwerk bis heute betreiben. Daneben laden Veranstaltungen wie die Europäischen Glasmusikfestspiele, die Zwieseler Glastage, das Frauenauer Glasstraßenfest und zahlreiche Museen und Ausstellungen zum Besuch ein.

700 Jahre Glashandwerk

Glashersteller, Glasveredeler, Künstler und Galeristen: Sie alle prägen seit Jahrhunderten die Faszination, die bis heute vom Handwerk rund um die Glasbearbeitung ausgeht. Schon seit dem Mittelalter ist das östliche Bayern eines der europäischen Zentren der Glasindustrie. Die Reiseroute entlang der Glasstraße greift dieses Thema auf – und präsentiert vor der unvergleichlichen Kulisse des Bayrischen Waldes zahlreiche geschichtsträchtige und moderne Einrichtungen rund ums Thema Glas. Wer der beliebten Autoroute der Glasstraße folgt, erlebt die faszinierende Materie „Glas“ in ihrer ganzen Vielfalt, und zwar in Form von eindrucksvollen Kunstwerken (zum Beispiel die höchste Kristallglaspyramide der Welt in Zwiesel), Museen und Ausstellungen (wie die Glasmuseen von Frauenau und Passau) und zahlreichen historischen Orten (wie dem Silberbergwerk Bodenmais), die den Kurzurlaub auf den Spuren einer 700-jährigen Tradition zum unvergesslichen Urlaub mit dem Auto werden lassen.  

Bilder der Glasstraße

(© Fotos: Stephan Moder)

Zur klassischen Website