Motor Klassik Award 2013: Porsche und Mercedes gewinnen zehn Titel

Fünf Siege für Mercedes Benz, fünf Siege für Porsche: Beim diesjährigen Motor Klassik Award überzeugen insgesamt zehn Fahrzeuge der Stuttgarter Automobilhersteller mit ersten Plätzen. Welche der Fahrzeug-Ikonen es bis ganz oben aufs Treppchen geschafft haben, lesen Sie hier im Toroleo-Magazin.

Beim Motor Klassik Award 2013 gewinnen Porsche und Mercedes jeweils fünf Titel. Die in Stuttgart ansässigen Fahrzeugbauer dominieren damit klar die diesjährige Leserumfrage des Magazins Motor Klassik. Die Zeitschrift ließ historische und aktuelle Fahrzeuge in insgesamt 16 Kategorien gegeneinander antreten. Für sechs Baujahrperioden konnten sich die Motor-Klassik-Leser zwischen zehn Fahrzeugen pro Kategorie entscheiden. 22.285 Personen folgten dem Aufruf – eine Vielzahl der Teilnehmer entschied sich letztlich für Fahrzeuge von Mercedes Benz und Porsche.

Drei Auszeichnungen für den 911er

Der Porsche 911, meistverkaufter Sportwagen aller Zeiten, überzeugt in seinem Jubiläumsjahr gleich in mehreren Rubriken:

  • „Klassiker des Jahres 1962 bis 1969“
  • „Klassiker des Jahres 1970 bis 1979“
  • „Klassiker der Zukunft“ (Kategorie: „Sportwagen“)

Neben dem neuesten 911er-Modell trauen die Motor Klassik-Leser auch dem aktuellen Boxster das Potenzial eines zukünftigen Klassiker zu: Der Roadster gewinnt die Wahl zum „Klassiker der Zukunft“ in der Kategorie „Cabriolet“. Die fünfte Trophäe erhalten die Zuffenhausener für ihr Engagement innerhalb der historischen Modellpflege: In der Sparte „Original-Ersatzteile“ wählt die Leserschaft von Motor Klassik den Sportwagenhersteller auf Platz eins. So bietet Porsche für alle luftgekühlten Fahrzeuge der Modellreihen 911 bis 993 sowohl Ersatzteile als auch eine technische Betreuung und werkseitige Komplett-Restaurierungen an.

Fünf Trophäen vom Oldtimer bis zur aktuellen Oberklasse

Auch Mercedes-Benz wird für ehemalige und zukünftige Klassiker geehrt. Zwei historische Fahrzeuge landen bei der Motor-Klassik-Wahl ganz oben auf dem Treppchen:

  • „Klassiker bis 1930“: Mercedes-Benz SSK
  • „Klassiker 1947-1961“: Mercedes-Benz 300 SL „Gullwing“

Der speziell für Bergrennen konzipierte SSK (Super-Sport-Kurz) gewann zwischen 1928 und 1931 zahlreiche renommierte Wettbewerbe, darunter zwei Europa-Bergmeisterschaften. Auch der „Gullwing“ (deutsch: "Möwenflügel") ist eine Legende des Sportwagen-Segments. Insgesamt 1.400 Exemplare des Flügeltürers wurden gebaut, bis das Modell im Jahr 1957 vom 300 SL Roadster abgelöst wurde. Im Segment der „Klassiker der Zukunft“ stellt Mercedes Benz ebenfalls zwei Sieger: Die G-Klasse gewinnt die Kategorie „Geländewagen“, der CLS Shooting Brake setzt sich im Vergleich der aktuellen Oberklassen durch. Den fünften und letzten Titel sichert sich ein Mercedes-Benz 540 K Roadster: Das seltene Fahrzeug hatte auf einer Versteigerung im Rahmen des Pebble Beach Concours d’Elegance 2012 einen Verkaufspreis von 11,8 Millionen US-Dollar erzielt. Damit wird es im Rahmen des Motor Klassik Awards 2013 zum „Auktionsauto 2012“ gewählt.

Abonnieren Sie unsere Mailing-Liste

Als Antwort auf: {{replyComment.author}}
Alle Felder sind obligatorisch
Kommentar wurde erfolgreich übermittelt