Ihre Suche

PKW Sommerreifen

Filter nach:

Filter öffnen

Reifenindex

Preis

bis

Hersteller


Zeige alles

EU-Label

bis

Anbieter


Zeige alles

Zusatzoptionen

Bauart

Test Übersicht

bis

Preiskategorie


Hochwertige Sommerreifen zu günstigen Preisen

Sommerreifen eignen sich für die Ausrüstung eines Fahrzeuges von April bis Oktober. Sie müssen auch auf trockener Fahrbahn hohen Ansprüchen genügen. Es ist wichtig, dass sie einen optimalen Grip als auch perfekte Bremswege aufweisen. Der Kraftstoffverbrauch und Verschleiß sind ebenso relevant. Viele renommierte Reifenhersteller, wie zum Beispiel Continental, Pirelli, Goodyear, Michelin, Hankook und Dunlop, bieten Reifen für die warme Jahreszeit zu günstigen Preisen an. Diese Hersteller präsentieren ihre neuesten Modelle oft als Kompletträder. Im Vergleich zu Winterreifen ist die Gummimischung bei hohen Temperaturen weniger elastisch, was einen niedrigeren Rollwiderstand und weniger Verschleiß bedeutet. Das Ergebnis ist ein angenehmer Fahrkomfort. Zudem ist das Geräuschlevel dieser Reifenmodelle sehr niedrig. Modelle von bekannten Marken zeichnen sich durch ihre lange Lebensdauer aus. Beim Kauf eines Reifenmodells von beispielsweise Continental profitieren Fahrer von einer hervorragenden Kurvenlage. Auch Produkte von Pirelli und Michelin punkten mit ihrem Grip. Ein weiteres Plus dieser Reifenkategorie ist der reduzierte Kraftstoffverbrauch.

Reifen für die warme Jahreszeit

Wie der Name andeutet, sind sie speziell für die Verwendung in den wärmeren Monaten konzipiert. Ihre Eigenschaften sind nicht für winterliche Bedingungen geeignet. Spezialisierte Entwürfe sorgen dafür, dass sie sowohl auf trockenen als auch auf nassen Straßen gut funktionieren. Sie sind mit besonderen Rillen und Profilstrukturen ausgestattet, die bei hohen Temperaturen einen hervorragenden Fahrkomfort sicherstellen. Auf der Flanke des Reifens finden Sie alle notwendigen Informationen, wie Querschnitt, Felgendurchmesser und Tragfähigkeitsindex. Es ist auch wichtig, vor der Bestellung auf die Reifengröße zu achten, da nicht jede Größe für jedes Fahrzeug geeignet ist. Ein Blick in Ihre Fahrzeugdokumentation gibt Aufschluss über die passenden Dimensionen.

Bitte wählen Sie bis zu 4 Produkte zum Vergleichen aus:

von 30345
Weitere Ergebnisse laden
von 30345
Ist eine bezahlte Anzeige
  Sommerreifen
Mischungsdichte: Hart
Temperaturbereich: > 7.0 °C
Leistung bei Nässe: Regen: +
Schnee & Eis: -
Brems- und Kurvenleistung: + (nass & trocken)
Profil mindestens: Drei Millimeter
Reifenkennzeichnung: M+S-Symbol
Vorteile: Gummimischung ist auf hohe Temperaturen ausgerichtet (weniger Verschleiß)
Profil & Gummi sorgen für einen kürzeren Bremsweg auf trockener & nasser Fahrbahn
Profil sorgt für einen besseren Schutz vor Aquaplaning
Geringer Spritverbrauch
Höhere Laufleistung

 

Wie unterscheiden sich die Reifen-Hersteller?

Continental, Michelin, Fulda, Toyo: Was sind eigentlich die Unterschiede zwischen den verschiedenen Reifen-Herstellern? Und welche produzieren die besten Reifen? Pauschal lässt sich diese Frage natürlich nicht beantworten. Genau aus diesem Grund werden schließlich regelmäßig neue Reifen getestet – um jedes Jahr aufs Neue die besten Sommerreifen ausfindig zu machen.

Dennoch lässt sich eine gewissen Tendenz ausmachen. Betrachtet man alle Reifentests im Überblick, schneiden in der Regel die etwas teureren Reifen namhafter Hersteller besser ab als ihre günstigeren Konkurrenten.

Grob lässt sich der Reifenmarkt in drei Segmente unterteilen: Premiumreifen, Markenreifen und Budgetreifen. Zu den Premium-Herstellern zählen traditionell fünf große Marken: Continental, Pirelli, Michelin, Bridgestone und Goodyear. Nokian und Yokohama haben jedoch längst zu diesen fünf Riesen aufgeschlossen. Zudem kann auch die zum Goodyear-Konzern gehörige Marke Dunlop zu den Herstellern von Premiumreifen gerechnet werden.

Günstige Reifen, z. B. der Marke Toyo, landen bei Tests meist eher auf den hinteren Rängen – doch das muss nicht immer der Fall sein. Immer wieder kommt es vor, dass auch ein Budgetreifen von den Testern gute Noten erhält.

 

Welche Marke ist die beste? Der Markt lässt sich grob in drei Segmente unterteilen.

 

Mit den Reifen aus dem Mittelfeld, wie sie z. B. die Hersteller Vredestein oder Hankook anbieten, kann man in der Regel nichts falsch machen. Auch die Premiumhersteller haben meist noch eine etwas günstigere Zweitmarke im Sortiment, so z. B. Continental mit Barum oder Goodyear mit Fulda.

Grundsätzlich ist es jedoch immer zu empfehlen, die neuesten Testergebnisse zu beachten, denn es kann immer Überraschungen geben. Premiumreifen sind zwar meist die besten Produkte, doch nicht immer ist teuer automatisch auch besser. Mit einem Preis von ungefähr hundert Euro pro Reifen sollte jedoch mindestens gerechnet werden. Mit etwas Glück und geschicktem Preisvergleich bekommt man dafür oft allerdings bereits ein Premiummodell, das bei den Tests abgeräumt hat.

 

Nach oben